Gesellschaftsrecht

Im Preußischen Allgemeinen Landrecht von 1794 wurden erstmals Regelungen zum Gesellschaftsrecht festgehalten. Darin aufgeführt waren Bestimmungen zur vermögensmäßigen Societas (der Vorläuferin der GbR), der moralischen Personen sowie zur OHG und zur Stillen Gesellschaft. In Deutschland fand das Gesellschaftsrecht seine erste gesamtdeutsche Regelung durch das Allgemeine Deutsche Handelsgesetzbuch ADHGB von 1861. Juristisches Neuland betrat die deutsche Gesetzgebung 1892, als die international unbekannte Form der GmbH im GmbH-Gesetz von 1892 entstand. Die Systematik des deutschen Gesellschaftsrechtes geht in seiner heutigen Form auf das BGB von 1896 (in Kraft seit 1900) und das HGB von 1897 zurück. 1937 wurde aus diesem das Recht der Aktiengesellschaften ausgegliedert. Seit dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts finden wichtige Entwicklungen besonders im Gesellschaftsrecht der Europäischen Union statt.

Jetzt Termin vereinbaren!
Telefon: 030 / 44 68 44 0
Familienrecht: 030 / 44 68 44 44

Fax: 030 / 44 68 44 68
Erreichbar Werktags von
9:00 bis 18:00 Uhr

Schönhauser Allee 146
10435 Berlin

Rechtsgebiete